Der Abschied von Julia...

14. Juli 2003

 

Ein sonniger Tag aber voll unermesslicher Trauer.

Nun war der Tag der Beerdigung von Julia gekommen, der traurig, ergreifend und erleichternd zugleich war.

Traurig, weil unser Kind nun beerdigt wurde.

Ergreifend über den Anblick des Altars, der Predigt von Pastor Schumacher und der überaus großen Beteiligung.

Erleichtert darüber, unserem geliebten Kind nach ihrem Tod und der Trennung wieder ein wenig, wenn auch nur scheinbar, näher zu sein.

Die Trauerfeier für Julia begann um 12 Uhr in der Schwelmer Friedhofskapelle.

Wir betraten die Kapelle und erblickten Julias kleinen weissen Sarg inmitten von Blumen und Kränzen.


 

 

 

 

Auf unseren Wunsch hin hatte man Julias Taufkerze mit einem großen Foto von ihr dazugestellt. Irgendwie waren wir trotz unserer großen Trauer um Julia, in dieser Stunde erleichtert darüber ihr wieder ganz, ganz nah zu sein.

Pfr. Schumachers Predigt berührte uns und viele der Anwesenden schon sehr. Es war ihm anzumerken, dass es ihm nicht leicht fiel die Fassung zu behalten.

 

Nach der Trauerfeier wurde Julias Sarg aufgenommen und auf einen Wagen abgesetzt.

Zu Zweit gingen wir direkt hinter dem weißen Sarg her. Erst in diesem Moment erblickten wir die große Trauergemeinde die sich uns dann anschloss.

 


Am Grab angekommen verweilten die Sargträger noch einen kurzen Moment, damit wir unsere mit Tränen gefüllte Taschentücher noch auf Julias kleinen weißen Sarg legen konnten. Erst danach wurde der Sarg in die Grube abgelassen. Nach einem kurzen Gebet nahmen wir mit großem und unbeschreiblichen Schmerz Abschied von unserem Sonnenschein und Lebensmittelpunkt. Immer noch war es für uns unbegreiflich, dass unsere liebe Julia für immer von uns gegangen war. Traurig aber zunehmend gefasster nahmen wir die Beileidsbekunden und tröstenden Worte der Trauergemeinde entgegen. Mit jeder Person an Julias Grab wurden wir stärker und gefasster. Immer mehr fühlten wir, dass wir nicht alleine trauerten sondern auch trösten mussten und konnten. Das gab uns die Stärke, jeden der zahlreichen Anwesenden persönlich zu danken. Zu danken dafür, dass Julia auch ein Teil ihres Lebens war und sie durch ihren Tod ebenfalls einen liebenswerten Menschen verloren hatten.


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld